Pirates zu Gast im Haifischbecken

ESV Buchloe reist am Sontag zum einzigen Spiel des Wochenendes nach Kempten

 

Buchloe (chs) Lediglich eine Partie steht für den ESV Buchloe an diesem Wochenende in der Eishockey Landesliga an – doch die hat es in sich. Denn am Sonntag geht es für die Piraten zum Allgäu-Derby zu den Sharks nach Kempten (18 Uhr). Dabei könnte der zweite Vergleich der beiden Allgäuer Teams in dieser Saison – sofern die Kemptener ihre Hausaufgaben am Freitag erledigen – ein Duell um den zweiten Tabellenplatz werden und somit erneut ein echtes Top-Spiel.

 

Ein solches Spitzenspiel war schon das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten vor gut drei Wochen. Damals trafen in der Buchloer Sparkassenarena zwei bis dahin noch ungeschlagene Teams aufeinander, die den Zuschauern in einer rassigen und temporeichen Begegnung einen wirklich tollen Schlagabtausch boten – mit dem besseren Ende für die Buchloer. Diese gewannen nämlich das enge Spiel am Ende mit 6:4 und fügten den Kemptenern somit die erste Saisonniederlage zu. Aber auch die Buchloer sind nach der knappen Niederlage beim Tabellenführer in Ulm ja bekanntermaßen inzwischen nicht mehr komplett ungeschlagen. Und dennoch stehen die zweitplatzierten Freibeuter aktuell immer noch vor den Kemptenern. Denn nach der Niederlage in Buchloe haben die Sharks in Bad Aibling auch schon eine zweite Niederlage (4:8) verkraften müssen. Aktuell trennen die beiden Tabellennachbarn also vor dem Wochenende vier Punkte, wobei der drittplatzierte ESC noch ein Spiel weniger absolviert hat als die Buchloer. Sollten die Kemptener am Freitag, wo die Buchloer spielfrei haben, ihre Pflicht gegen den SC Forst erfüllen und einen Heimsieg einfahren, so würde es am Sonntag zu einem richtigen Duell um den zweiten Tabellenrang kommen. Demnach hätte das Derby zwischen den zwei Tabellennachbarn noch einmal einen zusätzlichen Reiz.

Dass für reichlich Salz in der Suppe aber auch so schon gesorgt ist, hat das Hinspiel bereits gezeigt. Dort bekamen über 500 Zuschauer einen packenden Fight der beiden Rivalen zu sehen, bei dem am Ende die Buchloer kurz vor Schluss den Sieg für sich verbuchen konnten. Die Haie dürften somit auf Revanche aus sein und auch die Tatsache, dass der ESC bislang alle Heimspiele gewinnen konnte, wird die Aufgabe für die Rot-Weißen nicht einfacher machen. „Auf dieses Spiel freuen sich alle“, meint ESV-Trainer Christopher Lerchner, der aber mit seinen Schützlingen dennoch zuversichtlich in den Süden reisen wird. „Wir wollen auch in Kempten gewinnen, auch wenn das natürlich ein ganz hartes Stück Arbeit wird.“ Nach bislang neun Siegen aus zehn Partien können die Buchloer aber sicherlich selbstbewusst bei den Sharks antreten, wenngleich der ESC in dieser Saison einen wirklich stark besetzten Kader aufweisen kann. Vor allem in der Offensive hat man mit Michel Maaßen (Sonthofen), Ron Newhook (Füssen), und dem Ex-Piraten Markus Vaitl (ebenfalls Füssen) nochmals drei torgefährliche und vor allem erfahrene Stürmer verpflichten können. Diese sollen die ohnehin schon qualitativ gut bestückte Offensive um den Schweden Adrian Kastel-Dahl, Nikolas Oppenberger, und den in Buchloe ebenfalls bestens bekannten Patrick Weigant verstärken. Mit bislang 32 Toren in vier Heimspielen (insgesamt 59 Treffer in neun Partien) ist dieser Plan auch durchaus aufgegangen. Die Buchloer Defensive muss also hellwach agieren, wenn man auch im Rückspiel im Kemptener Haifischbecken bestehen möchte und Rang zwei verteidigen will.

 

Das ist am Wochenende dennoch in der Buchloer Sparkassenarena los:

Fr, 22.11.2019, 14:45-16 Uhr: Training Eiskunstlauf
Fr, 22.11.2019, 16-17:45 Uhr: Schlägerlauf
Sa, 23.11.2019, 7-14 Uhr: Eisstockschützen: Bezirkspokal Herren Ü 50
Sa, 23.11.2019, 18:30-20:30 Uhr: Eisdisco
So, 24.11.2019, 11:15 Uhr: U17 Bezirksliga: ESV Buchloe – ERSC Amberg
So, 24.11.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
So, 24.11.2019, 16:45 Uhr: U20 Landesliga: ESV Buchloe – EV Königsbrunn