Piraten reisen zum Spitzenreiter und empfangen Wölfe zum Derby

ESV Buchloe muss am Freitag nach Ulm – am Sonntag kommt Bad Wörishofen

 

Buchloe (chs) Nachdem die Buchloer Piraten am letzten Wochenende mit dem ESC Kempten und dem ESV Burgau gleich zwei schwere Partien absolviert haben, wartet nun gleich der nächste harte Prüfstein auf den ESV. Denn am Freitag geht es für die Freibeuter zum bislang noch komplett ungeschlagenen Tabellenführer nach Ulm (20 Uhr). Nur zwei Tage später empfangen die Rot-Weißen dann am Sonntag ab 17 Uhr den EV Bad Wörishofen zum Nachbarschaftsduell in der heimischen Sparkassenarena.

 

Es ist das ultimative Spitzenspiel, das am Freitag in der Eishockey Landesliga ansteht, wenn es es für die Buchloer zum VfE Ulm/Neu-Ulm geht. Denn das Duell „Erster gegen Zweiter“ ist nicht nur auf Grund der Tabellensituation ein wahres Top-Spiel sondern bislang sind sowohl die Buchloer als auch die Ulmer in der laufenden Saison noch ungeschlagen. Die Donau-Devils weisen dabei bislang sogar noch eine makellose Bilanz auf. Alle sechs Partien konnte man gewinnen, ohne dabei auch nur einen einzigen Punkt abgegeben zu haben. Die Piraten sind zwar auch immer noch unbesiegt, mussten aber gegen Reichersbeuern und Burgau schon zweimal in die Verlängerung, weshalb man zwei Punkte weniger auf dem Konto hat.
Eine Siegesserie wird am Freitag also definitiv reißen. Und die Freibeuter werden wohl alles in die Waagschale werfen müssen, damit es nicht die Buchloer Serie ist, die zu Ende geht. Denn die Ulmer haben einen beeindruckenden Start hingelegt. Mit einem Torverhältnis von 43:10 Toren weißt man nämlich bislang sowohl die stärkste Defensive, als auch die treffsicherste Offensive auf. Ein Grund dafür ist dabei vermutlich, dass die Ulmer auf ein eingespieltes Team zurückgreifen können. So konnten die letztjährigen Leistungsträger wie Peter Brückner oder die beiden tschechischen Stürmer Petr Ceslic und Dominik Synek gehalten werden. Auch in der Abwehr verlängerte Routinier Martin Jainz seinen Vertrag, der im letzten Winter vom Oberligisten ECDC Memmingen in die Donaustadt kam. Für die Piraten also der nächste absolute Härtetest, den es zu meistern gilt.

Nach dem Spitzenspiel am Freitag steht auch am Sonntag ein interessantes Spiel auf dem Programm. Dann kommt nämlich der Nachbar EV Bad Wörishofen zum Derby in die Gennachstadt. Die Wölfe rangieren aktuell mit erst einem Sieg (6:5 in Fürstenfeldbruck) auf dem vorletzten Tabellenplatz, womit die Favoritenrolle klar verteilt sein dürfte. Dennoch taten sich die Buchloer in dieser Spielzeit vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Teams schwer, weshalb auch in diesem Match volle Konzentration gefordert ist. Sonst könnte es ein böses Erwachen geben, wie schon im vergangenen Jahr, als die Buchloer in der Kurstadt mit 2:3 verloren.
Eigentlich hätte es das Nachbarschaftsduell in dieser Saison gar nicht gegeben. Denn die Wölfe standen in der abgelaufenen Abstiegsrunde schon als Absteiger fest. Nur durch den Verzicht von Mittenwald können die Wörishofer auch heuer wieder in der Landesliga antreten. Hierzu hat man sich nicht nur mit dem slowakischen Trainer Boris Zahumensky (spielte schon für Landsberg in der Oberliga) neu aufgestellt, sondern auch das Team etwas verändert. So hat man mit Patrick Janac und Lubomir Vaskovic gleich zwei Slowaken verpflichten können, die die Offensive verstärken sollen. Dazu kommt es auch zum Wiedersehen mit einigen Spieler, die schon das Buchloer Trikot getragen haben. Hierzu gehören beispielsweise die beiden Schönberger-Brüder Alexander und Erik, Christoph Heckelsmüller, Leonard Gutsche oder auch der Kapitän Christoph Seitz.

 

Und das ist am Wochenende sonst noch in der Buchloer Sparkassenarena geboten:

Fr, 08.11.2019, 14:45-16 Uhr: Training Eiskunstlauf
Fr, 08.11.2019, 16-17:45 Uhr: Schlägerlauf
Fr, 08.11.2019, 19:45 Uhr: U20 Landesliga: ESV Buchloe – SG Sonthofen/Oberstdorf
Sa, 09.11.2019, 9-10 Uhr: Training Eiskunstlauf
Sa, 09.11.2019, 10-11 Uhr: ESV-Eislaufschule
Sa, 09.11.2019, 11:30 Uhr: U17 Bezirksliga: ESV Buchloe – ESV Türkheim
Sa, 09.11.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Sa, 09.11.2019, 18:30-20:30 Uhr: Eisdisco
So, 10.11.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf