Blaulicht-Heimspiel zum Rückrundenauftakt

ESV Buchloe empfängt am Freitag Moosburg und muss am Sonntag nach Ulm

 

Buchloe (chs) Mit einem ganz besonderen Heimspiel starten die Buchloer Piraten am Freitag in die Rückserie der Aufstiegsrunde. Ab 20 Uhr ist dabei der EV Moosburg zum Blaulicht-Heimspiel in der Buchloer Sparkassenarena zu Gast, bei dem alle Einsatzkräfte, wie z.B. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, THW oder Wasserwacht freien Eintritt haben. Zwei Tage später wartet dann noch das Duell gegen die Devils Ulm. Spielbeginn am Sonntag gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm ist ab 18 Uhr.

 

„Ihr für uns und wir für Euch!“ Unter diesem Motto lädt der ESV Buchloe am Freitag zum ersten Blaulicht-Heimspiel in die Buchloer Eishalle ein. Alle Mitglieder von Blaulichtorganisationen haben dabei an diesem Abend freien Eintritt zu einem „Big-Point-Spiel“ der Piraten. Denn gegen den EV Moosburg kann bereits zum Start der Rückrunde ein riesengroßer Schritt in Richtung Playoff-Qualifikation gemacht werden. Der EVM steht nämlich als aktuell Tabellenfünfter genau auf dem Rang, der gerade nicht mehr für die Playoff-Teilnahme reichen würde. Nur die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich schließlich in der Endabrechnung für die Aufstiegsplayoffs. Mit einem Sieg über die Oberbayern könnten die Buchloer den Vorsprung also auf satte 15 Punkte ausbauen und das bei dann nur noch 18 zu verteilenden Punkten. Diese Ausgangslage haben sich die Gennachstädter vor allem durch ihre bislang makellose und beeindruckende Siegesserie in der Aufstiegsrunde erarbeitet. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen steht man zu Recht an der Tabellenspitze und will nun am Freitag den achten Erfolg nachlegen, wenn möglichst viele Einsatzkräfte aus Buchloe und der näheren Umgebung hoffentlich zu einer tollen und würdigen Kulisse beitragen. Verdient hätte sich dies die Mannschaft nach den jüngsten Leistungen auf jeden Fall. Der EV Moosburg wird dabei aber sicherlich ein ähnlich unbequemer Gegner werden wie im Hinspiel, das der ESV zwar mit 5:2 gewann, aber sich dennoch ziemlich mühen musste. Das Team von Ex-Nationaltorwart Bernhard „Bernie“ Engelbrecht hat dabei eine zweigeteilte Hinrunde hinter sich. Nach drei Auftaktsiegen verlor man zuletzt vier Mal am Stück – darunter auch letztes Wochenende mit einer empfindlichen 1:9 Heimniederlage gegen Ulm. Die Buchloer dürften also auf einen heißen Gegner treffen, der alles versuchen wird, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Eine sehr knifflige Aufgabe wartet dann auch am Sonntag beim Gastspiel in Ulm. Die Devils dominierten die Hauptrunde als Tabellenerster und waren das bislang einzige Team, dass die Buchloer in dieser Saison schon zweimal schlagen konnte. In der Aufstiegsrunde feierten die Pirates dann aber beim 5:1 Heimsieg vor zwei Wochen den ersten Erfolg über die Ulmer. Dennoch steht der VfE Ulm/Neu-Ulm auch in dieser Runde als derzeit Tabellendritter ganz gut da. Nur einen Punkt hinter dem Zweiten Amberg liegend musste man sich bisher nur den beiden führenden Teams geschlagen geben. Alle anderen Partien gewann die Truppe von Trainer Robert Linke, die vor allem durch ihr geschlossenes Auftreten und die mannschaftliche Breite mehr als überzeugte. Dementsprechend schwierig, aber natürlich auch nicht komplett unmöglich, dürfte es in der Donaustadt für die Buchloer werden, ihre Siegesserie auch bei den Devils fortzuführen.

 

Und folgendes gibt es am Wochenende zudem in der Sparkassenarena:

Fr, 07.02.2020, 14:45-16 Uhr: Training Eiskunstlauf ESV Buchloe
Fr, 07.02.2020, 16-17:45 Uhr: Schlägerlauf
Sa, 08.02.2020, 9-10 Uhr: Training Eiskunstlauf ESV Buchloe
Sa, 08.02.2020, 10-11 Uhr: Eislaufschule ESV Buchloe
Sa, 08.02.2020, 11:30 Uhr: U17 Bezirksliga: ESV Buchloe – SG Schongau/Lechbruck
Sa, 08.02.2020, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Sa, 08.02.2020, 18:30-20:30 Uhr: Eisdisco
So, 09.02.2020, 11:30 Uhr: U20 Landesliga: ESV Buchloe – SG Senden/Burgau
So, 09.02.2020, 14-16 Uhr: Publikumslauf