Topspiel-Kracher vor dem Feste

ESV Buchloe empfängt am Freitag den unbesiegten Tabellenführer Ulm – Sonntag Gastspiel in Bad Aibling

 

Buchloe (chs) Unmittelbar vor dem Weihnachtsfest absolvieren die Piraten des ESV Buchloe in der Eishockey Landesliga noch einmal zwei wichtige Partien. Denn mit einem Sieg aus den beiden Wochenendpartien könnten die Freibeuter schon vorzeigt die Qualifikation für die Aufstiegsrunde fix machen – und das sogar schon vor den anstehenden Feiertagen. Die erste Möglichkeit dazu bietet sich am Freitag, wenn ab 20 Uhr in der heimischen Sparkassenarena zunächst das absolute Spitzenspiel, gegen den bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ulm wartet. Am Sonntag geht es für die Pirates dann nach Bad Aibling (18.45 Uhr).

 

Fünf Spieltage vor dem Hauptrundenende befindet sich der ESVB in einer durchaus komfortablen Situation. Nach dem souveränen 6:0 Sieg im Lokalderby in Bad Wörishofen letzte Woche fehlen den Rot-Weißen nämlich nur noch ganze zwei Zähler, um schon frühzeitig auch rechnerisch das Ticket für die Aufstiegsrunde zu buchen. Den finalen Schritt können die Buchloer also schon an diesem Wochenende machen, wenn neben dem Auswärtsspiel in Bad Aibling vor allem das mit Spannung erwartete Top-Duell der zweitplatzierten Piraten gegen den bisherigen Ligakrösus und Tabellenführer Ulm ansteht.

Schon das Hinspiel in der Donaustadt war ein packender Fight zweier Teams, die bislang völlig zu Recht auf den ersten beiden Plätzen zu finden sind. Am Ende konnten die Donau-Devils – trotz eines 0:2 Rückstandes – den ersten Vergleich knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Während diese Niederlage die bislang einzige für die Buchloer war, weisen die Ulmer immer noch eine vollkommen weiße Weste auf. Alle 16 Saisonpartien konnte das Team von Trainer Robert Linke gewinnen. Nur in Bad Aibling und in Pfronten gab man jeweils einen Punkt ab, als man in die Verlängerung musste. Vor allem die starke Offensive um die beiden Tschechen Petr Ceslic und Dominik Synek sowie die brandgefährlichen Peter Brückner und Michael Simon wussten immer wieder zu überzeugen. Mit 108 Toren sind die Ulmer somit nicht nur das bisher einzige Team, das schon über 100 Treffer erzielt hat, sondern das auch mit 33 Gegentoren (somit einem weniger wie die Buchloer) die beste Defensive aufweist. Für die Motivation dürfte im Piraten-Lager also gleich mehrfach gesorgt sein: Mit einem Sieg könnte man nicht nur erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage nehmen, sondern dem VfE auch die erste Saisonniederlage überhaupt beibringen und so die beeindruckende Siegesserie der Devils beenden. Und natürlich könnte der ESV vor heimischem Publikum selbst weiter ungeschlagen bleiben und die allerletzten fehlenden Punkte für die Qualifikation zur Aufstiegsrunde einfahren, die die Ulmer nach dem 14:1 Kantersieg über Forst letzten Sonntag schon geschafft haben.

Nach dem Kracher am Freitag, führt die Buchloer am Sonntag anschließend der Weg zum letzten Spiel vor Weihnachten nach Bad Aibling. Die Aibdogs, die im vergangenen Jahr noch in der Parallelgruppe gespielt hatten, stehen als derzeit Tabellenvierter ebenfalls aussichtsreich im Rennen um die ersten vier Ränge da. Vor allem zu Hause wussten die Oberbayern bisher zu überzeugen. Sechs Heimsiege – unter anderem ein 8:4 gegen Kempten – stehen lediglich einer Niederlage gegenüber, die man wie erwähnt aber auch erst mit 4:5 nach Verlängerung gegen Ulm kassierte. Auch beim 6:3 Hinspielsieg der Pirates zeigte der EHC seine vorhandenen Qualitäten und erwies sich trotz damals kleinem Kader als unbequemer und taktisch gut eingestellter Gegner. Ähnliches dürfte die Buchloer auch am Sonntag in Bad Aibling erwarten, denn die Aibdogs werden direkt vor dem Weihnachtsfest sicherlich keine Geschenke verteilen.

 

Außerdem ist am Vorweihnachts-Wochenende folgendes in der Buchloer Eishalle geboten:

Do, 19.12.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Fr, 20.12.2019, 14:45-16 Uhr: Training Eiskunstlauf ESV Buchloe
Fr, 20.12.2019, 16-17:45 Uhr: Schlägerlauf
Sa, 21.12.2019, 9-10 Uhr: Training Eiskunstlauf ESV Buchloe
Sa, 21.12.2019, 10-11 Uhr: Eislaufschule ESV Buchloe
Sa, 21.12.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Sa, 21.12.2019, 18:30-20:30 Uhr: Eisdisco
So, 22.12.2019, 11:30 Uhr: U20-Landesliga: ESV Buchloe – EV Königsbrunn
So, 22.12.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Mo, 23.12.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Mi, 25.12.2019, 14-16 Uhr: Publikumslauf