Piraten steigen in die Bayernliga auf

ESV Buchloe erhält nächste Saison Startrecht in der BEL und bekommt Landesligameistertitel zugesprochen

 

Buchloe (chs) Es sind momentan wahrlich keine einfachen Zeiten, in denen es vor allem ganz bestimmt wichtigeres als Eishockey gibt. Dennoch gibt es im Lager des ESV Buchloe aktuell Grund zur Freude, die die schweren Umstände durch die Corona-Pandemie vielleicht zumindest für ein paar Momente vergessen lässt. Denn seit dem heutigen Mittwoch steht fest, dass die Buchloer in der kommenden Saison in der Bayernliga starten dürfen.

 

Knapp einen Monat ist es mittlerweile her, dass auf Grund der beginnenden Corona-Krise die vergangenen Eishockey-Spielzeit in ganz Bayern vom Bayerischen Eishockey-Verband vorzeitig abgebrochen wurde. Damals stand für die Buchloer gerade das alles entscheidende dritte Playoff-Spiel um den Aufstieg gegen Amberg an, das somit abgesagt werden musste. Die Frage über den Aufstieg in die Bayernliga bei den vier verbleibenden Kandidaten Ulm, Kempten, Amberg und Buchloe blieb somit ungeklärt.
Nun aber steht fest, dass der BEV den Buchloern – und im Übrigen auch den anderen drei Playoff-Teilnehmern – in der kommenden Spielzeit das Startrecht für die Teilnahme in der Bayernliga zuteilt. Dies bekamen die betreffenden Vereine am Mittwochnachmittag von Eishockey-Obmann Frank Butz per E-Mail übermittelt. Einzige Voraussetzung ist, dass die Zulassungskriterien aus dem “5 Stufenprogramm“ des BEV zur Nachwuchsförderung erfüllt sind. „Diese erfüllen wir“, berichtet der 2. Vorstand Florian Warkus, womit einer Rückkehr des ESV in die BEL nichts im Wege steht.
Auch wenn das Team und die Verantwortlichen den Aufstieg natürlich viel lieber gerne sportlich auf dem Eis und gemeinsam mit den eigenen Fans gefeiert hätten, dürfen sich alle Beteiligten dennoch über den Aufstieg freuen, der sicherlich ein verdienter Lohn für eine tolle Saison 2019/20 der Piraten ist, die leider so abrupt zu Ende ging.

Des Weiteren haben die Buchloer zudem auch den Landesligameistertitel verteidigt. Eigentlich hätten die beiden Playoff-Sieger diesen im Finale ausgespielt. Doch durch den vorzeitigen Saisonabbruch war natürlich auch dies nicht mehr möglich, weshalb der BEV für die Meisterfrage nun die Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde als Grundlage hergenommen hat. Diese schlossen die Piraten ja bekanntermaßen als Tabellenerster ab, weshalb man sich neben dem Aufstieg somit auch über die Titelverteidigung freuen darf, nachdem man ja bereits in der vorangegangenen Spielzeit 2018/19 den Landesligameister-Pokal an die Gennach geholt hatte.

 

Bevor man aber die Buchloer Piraten im kommenden Winter hoffentlich wieder auf dem Eis sehen kann, gilt es nun die aktuelle Corona-Pandemie gemeinsam zu meistern! Deswegen heißt es auch aus dem ESV-Lager: Liebe Piraten-Familie, bleibt zu Hause und bleibt vor allem gesund!