Mit Neuzugang ins Ostallgäu-Derby

Ladislav Marek feiert am Sonntag sein Heimdebüt gegen den Altmeister EV Füssen

Mit Ladislav Marek hat der Kader der Buchloer Pirates nochmal Zuwachs bekommen. Pünktlich zum Ostallgäu-Derby-Kracher (am Sonntag, 10. Dezember, 17 Uhr) gegen 16-fachen deutschen Altmeister EV Füssen wird der tschechische Stürmer sein Heimdebüt feiern. Passend dazu erwarten die Verantwortlichen des ESV Buchloe eine Rekord-Kulisse, wie es sie in jüngerer Zeit noch nicht in der Buchloer Sparkassen-Arena gegeben hat. In der letzten Saison spielte der 23-jährige ehemalige Nachwuchsnationalspieler beim tschechischen Zweitligisten HC Ceske Budweis. Bereits am vergangenen Wochenende feierte Marek mit zwei Toren beim fränkischen Auswärtswochenende in Höchstadt und Pegnitz einen gelungenen Einstand und stellte seine Qualitäten als Torjäger unter Beweis.

Ladislav Marek begann er seine Eishockeykarriere bei seinem Heimatverein IHC Pisek in der tschechischen U18-Extraliga. Nach seinem Wechsel in die Talentschmiede des BK Mlada Boleslav, avancierte der junge Angreifer zum Topscorer seines Teams. Folglich wurde der damals erst 16-Jährige in die U17-Auswahl seines Heimatlandes berufen, für die er in der Saison 2010/11 insgesamt 27 Partien unter anderem beim World Hockey Cup (WHC) und beim European Youth Olympic Festival (EYOF) bestritten hat. In der U18-Extraliga stehen für Marek insgesamt 129 Spiele zu Buche, in denen er 45 Tore und 29 Assists erzielte. Es folgten vier weitere Spielzeiten in der tschechischen U20-Extraliga beim BK Mlada Boleslav sowie HC Ceske Budweis, wo er stets zu den besten Scorern seiner Mannschaft zählte (133 Spiele, 48 Tore, 47 Assists). Im Jahr 2011 debütierte der Stürmer mit nur 17 Jahren im Seniorenbereich beim tschechischen Drittligisten HC Klatovy. In der Folgesaison wurde Marek in die U19-Nationalmannschaft Tschechiens berufen. 2013 feierte der Stürmer mit dem tschechischen Zweitligisten BK Mlada Boleslav die Meisterschaft und den Extraliga-Aufstieg. Anschließend wechselte Marek zum HC Ceske Budweis und bestritt seine ersten Spiele in der Relegation zur tschechischen Extraliga. In den letzten beiden Spielzeiten ging Marek wechselnd für Budweis (2. Liga und 3. Liga) und seinem Heimatclub Pisek (3. Liga) aufs Eis. Insgesamt kann Marek in 54 Drittligaspielen beachtliche 55 Scorerpunkte (33 Tore, 22 Vorlagen) aufweisen und verfügt über die Erfahrung aus 76 Zweitligaspielen (acht Tore, sieben Vorlagen).

Seit Beginn dieser Saison war der Stürmer nun vereinslos. „Wir sind über Kontakte zufällig auf ihn aufmerksam gemacht worden. Da mit Martin Zahora bereits ein Freund von ihm für den ESV spielt, konnten wir den jungen Stürmer nach Buchloe locken.“ freuen sich die Verantwortlichen des ESV, nun am Sonntag beim Derby, neben der neuen U8-Mannschaft, den Fans auch Neuzugang Ladislav Marek präsentieren zu können. Ladislav Marek wird seine Erfahrung als Spieler zudem im Buchloer Nachwuchs mit einbringen und trainiert künftig gemeinsam mit Martin Zahora und Marco Schwarz die neue U8-Mannschaft.