ESV Buchloe 1b – SG Oberstdorf/Sonthofen 1b 12:4

ESV Buchloe 1b – SG Oberstdorf/Sonthofen 1b 12:4  (4:0, 5:1, 3:3)

(wes) Mit einem Kantersieg haben die Youngpirates des ESV Buchloe am Wochenende auf sich aufmerksam gemacht. Die SG Oberstdorf/Sonthofen fegten die Kufencracks mit 12:4 vom Eis. Trainer Charly Schönberger lobte sein Team für enorm starke 40 Minuten. „Da haben die Spieler meine Vorgaben absolut eingehalten“. Im letzten Drittel hätte Buchloe dann Lari-Fari-Eishockey gespielt und ein paar Gänge heruntergeschalten. Entsprechend endete der Schlussabschnitt auch 3:3. Schönberger war es wichtig zu betonen, dass beide Teams absolut faires Eishockey spielten, denn über weite Strecken musste die Partie der Bezirksliga Gruppe 4 von einem Schiedsrichter gepfiffen werden. Der zweite Schiri musste nach wenigen Minuten verletzt vom Eis. Er war mit zwei Spielern zusammengeprallt und hatte sich am Handballen eine sehr tiefe Schnittwunde zugezogen, die letztlich im Krankenhaus behandelt werden musste. Entsprechend war die Partie im ersten Abschnitt für einige Minuten unterbrochen.
Bericht: Manuel Weiß (Buchloer Zeitung)

Tore: 1:0 Strodel (4.), 2:0 Güßbacher (15.), 3:0 Braun (18.), 4:0 Treichel (20.), 5:0 Hibler (27.) 6:0 Muhr (32.), 7:0 Strodel (34.), 8:0 Güßbacher (35.), 8:1 Adebahr (38.), 9:1 Strodel (38.), 10:1 Muhr (43.), 10:2 Adebahr (46.), 11:2 Muhr (48.), 11:3 Abler (51.), 11:4 Hartmann (57.), 12:4 Ott (59.).
Zuschauer: 43. Strafminuten: ESVB 10, SGOS 8.