Der Saisonstart gehört dem Nachwuchs

Gleich am ersten Eiswochenende der Saison gibt es einen „Kids on Ice Day“ und erneut ein Helmut Streit Gedächtnisturnier

 

Buchloe (pem) Bald ist die eisfreie Zeit beim ESV Buchloe wieder vorbei. Die Eismeister arbeiten schon auf Hochtouren, damit es zur Saisoneröffnung wieder perfektes Eis in der Buchloer Sparkassenarena gibt. Mit dem Auftaktprogramm bleibt sich der ESV Buchloe seiner Linie treu, denn wie bereits im vergangenen Jahr machen in gut einer Woche am übernächsten Wochenende die Kleinsten den Anfang. Am Samstag, den 15. September startet man von 14 bis 16 Uhr mit dem mittlerweile etablierten „Kids on Ice Day“ in die neue Spielzeit, ehe einen Tag später mit dem „2. Helmut Streit Gedächtnisturnier“ auch die U9 bereits im Einsatz ist.

 

Beim „Kids on Ice Day“ soll bei einem bunten Rahmenprogramm neugierigen Kindern wieder kostenlos der Spaß am Eislaufen und Eishockeyspielen vermittelt werden. Hierbei ist es egal ob man die ersten Schritte auf dem kalten Untergrund wagt, oder unter der Begleitung von erfahrenen Spielern und Trainern sich ans Slalom- oder Rückwärtsfahren traut. Benötigt werden neben warmer Kleidung – wenn vorhanden – lediglich Schlittschuhe, Helm, sowie Knie- und Ellenbogenschoner (in Inliner-Ausführung). Fehlende Utensilien können in begrenzter Anzahl aber auch vor Ort ausgeliehen werden.

Bereits einen Tag später am Sontag (16. September) kämpfen die Buchloer Kleinstschüler (U9) dann von 10:30 bis etwa 15 Uhr beim 2. Helmut Streit Gedächtnisturnier um Pokale und Medaillen. Mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld, wie dem Augsburger EV, ESV Kaufbeuren, EHC Klostersee,  EV Bad Wörishofen und den gastgebenden Piraten dürften die Zuschauer schon vor dem ersten Vorbereitungsspiel der ersten Mannschaft am Abend ab 18 Uhr gegen den TEV Miesbach die ersten Leckerbissen auf dem Eis sehen.
Die Spiele finden dabei im BEV-Turniermodus (U9) Kleinfeld statt, also je zwei Begegnungen in quer abgetrennten Spielfeldern gleichzeitig. Ein Spiel dauert 24 Minuten und die Reihen werden jeweils nach einer Minute Spielzeit gewechselt. Auch unsere kleinsten Kufenflitzer würden sich auf zahlreiche Unterstützung durch viele Zuschauer freuen.

Der Namensgeber Helmut Streit war im Übrigen über viele Jahre in den verschiedensten Bereichen des Vereins ehrenamtlich tätig gewesen. Neben seiner langjährigen Arbeit als Eismeister lagen ihm dabei vor allem auch immer wieder die Kinder und Jugendlichen besonders am Herzen. Bis zuletzt war er ein großer Förderer des Nachwuchses gewesen, weshalb sich die Verantwortlichen entschieden haben Helmut Streit zur Würdigung als Namenträger dieses Nachwuchsturnieres zu benennen, dass nach dem Jugendturnier im letzten Jahr also nun zum zweiten Mal in der Buchloer Sparkassenarena stattfindet.