Buchloer Siegesserie hält auch gegen die Devils

ESV Piraten bleiben nach 5:1 Heimsieg über Ulm auch im fünften Aufstiegsrundenspiel ungeschlagen

 

Buchloe (chs) Der aktuelle Lauf des ESV Buchloe hat weiter Bestand. Denn am Freitagabend konnte auch der Vorrundenerste VfE Ulm/Neu-Ulm die Siegesserie der Piraten in der Aufstiegsrunde nicht stoppen. Mit 5:1 (2:1, 0:0, 3:0) gewannen die Buchloer somit vor 524 Zuschauern auch ihr fünftes Match in Folge und stehen folglich weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Vor allem ein bärenstarkes Powerplay war an diesem Abend für den ersten Erfolg über die Devils in dieser Saison verantwortlich, nachdem man die beiden Hauptrundenduelle gegen die Donaustädter noch knapp verloren hatte.

 

Vom Start weg entwickelte sich ein temporeiches, gutes und vor allem faires Duell zweier Teams, die lange Zeit auf Augenhöhe agierten. Trotz des schwungvollen Auftakts standen beide Abwehrreihen jedoch zunächst sicher, sodass sich vor den jeweiligen Toren anfangs aber noch recht wenig Gefährliches ereignete. Umso überraschender fiel nach gut sieben Minuten dann der Führungstreffer für die Gäste, als Timo Schirrmacher ein bisschen aus dem nichts zum 0:1 traf. Doch die Buchloer Antwort ließ nicht lange auf sich warten – nur gerade einmal 54 Sekunden um genau zu sein. Dann schlug ein leicht abgefälschter Schuss von John Boger hinter Devils-Torwart Martin Niemz zum 1:1 Ausgleich ein (9.). Und etwa vier Minuten später hatten die Pirates das Spiel schließlich gedreht. Das erste und einzige Überzahlspiel des Auftaktdrittels nutze Alexander Krafczyk mit einer satten Direktabnahme zum 2:1. Dies war auch gleichzeitig der Zwischenstand nach 20 Minuten, weil ESV-Schlussmann Johannes Wiedemann kurz vor dem ersten Gang in die Kabinen noch zweimal reaktionsschnell mit dem Schoner rettete und seinen Mannen somit die knappe Pausenführung sicherte (18.).

Im Mittelabschnitt hatten dann beide Kontrahenten zu Beginn die Möglichkeit auf weitere Treffer. Doch trotz durchaus aussichtsreicher Szenen wollte der Puck vorerst kein weiteres Mal über die Linie. Nach und nach erarbeiteten sich die Ulmer vor allem in der zweiten Hälfte dieses Drittel aber ein leichtes Chancenplus. In dieser Phase bis zu Pause hatte man es auf Buchloer Seite dann vor allem einem immer stärker werdenden Johannes Wiedemann im Tor und stellenweise auch etwas Glück zu verdanken, dass den Devils nicht noch vor dem letzten Seitenwechsel der zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht unverdiente Ausgleich gelang. Doch die Hausherren brachten den immer noch hauchdünnen Vorsprung mit in die zweite Pause.

Aus dieser kamen die Buchloer dann wieder präsenter raus und konnten so den Druck der Gäste wieder etwas verringern. Florian Döring hatte nach 42 Minuten per Alleingang aber dennoch die riesen Gelegenheit zum 2:2. Allerdings war auch hier wieder beim Buchloer Keeper Endstation und keine zwei Minuten später klingelte es dafür dann genau zur richtigen Zeit auf der anderen Seite. Erneut in Überzahl erzielte Michal Petrak aus ganz spitzem Winkel das 3:1, dass für etwas Beruhigung sorgte und vermutlich der Knackpunkt im Spiel war (44.). Das an diesem Abend wirklich gute und letztlich auch effektive ESV-Powerplay sorgte fünf Minuten später schließlich für den nächsten Piratentreffer. Ein von John Boger abgegebener Schuss wurde vermutlich noch von Michal Telsez zum 4:1 in die Maschen gelenkt, womit der dritte Treffer im fünften Überzahlspiel glückte (49.). Als Alexander Krafczyk nur 80 Sekunden später mit dem schönsten Treffer des Abends das 5:1 gelang, war die Partie endgültig entschieden. Eine wunderschön anzusehende Kombination über den starken Michal Petrak und Robert Wittmann setzte Krafczyk mit einem platzierten Schuss abschließend in den Winkel. Danach passierte nicht mehr viel, weshalb die Buchloer schlussendlich nicht nur im dritten Aufeinandertreffen endlich den ersten Saisonsieg über Ulm feiern durften, sondern auch im fünften Aufstiegsrundenspiel das Eis als Sieger verlassen konnten.

 

Die Stimmen zum Spiel auf der anschließenden Pressekonferenz: –> Ansehen

Die Spielstatistik: –> Anzeigen

 

INFO: Der ESV Buchloe will zum Auswärtsspiel am Freitag den 31. Januar in Dingolfing (20 Uhr) einen Fanbus (39 Plätze) einsetzen. Ab 30 verbindlichen Anmeldungen wäre die Abfahrt um 17 Uhr an der Eishalle. Der Preis pro Person beträgt 18€ und Getränke sind im Bus ausreichend vorhanden. Interessierte melden sich bitte bis spätestes Montag 27. Januar bis 12 Uhr per Mail bei der Geschäftsstelle (Tanja.Wagenseil@esv-buchloe.de) oder unter 01772315460 an.