Freibeuter wollen zu Hause weiter Beute machen

ESV Buchloe empfängt am Freitag TSV Farchant in eigener Halle

 

Buchloe (chs) Nach zuletzt drei Siegen in Folge wartet auf die Piraten des ESV Buchloe an diesem ersten Adventswochenende lediglich ein Spiel, das am Freitag ab 20 Uhr in der heimischen Sparkassenarena stattfindet. Zu Gast ist der TSV Farchant, den die Buchloer kürzlich im Hinspiel im Garmischer Olympiaeisportzentrum mit 3:2 nach Verlängerung besiegen konnten. Dies war einer von bereits genannten drei Siegen, die Gennachstädter in den letzten drei Partien eingefahren haben. Und genau diese Serie wollen die Buchloer am Freitag fortführen, um im Kampf um die ersten fünf Plätze in der Landesligagruppe weiter im Soll zu bleiben.

 

Der TSV Farchant aus dem Werdenfelser Land gehört im Rennen um die Top fünf Ränge, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigen, zudem auch weiterhin zu den unmittelbaren Konkurrenten. Immerhin sind die viertplatzieren Pirates mit 18 Zählern aktuell punktgleich mit dem fünftplatzierten Farchantern und lediglich auf Grund des besseren Torverhältnisses vorne. Ein erneuter Sieg über den TSV wäre also abermals Gold wert. Doch schon im Hinspiel vor knapp drei Wochen war das Duell eine ganz enge Kiste. Damals fehlten den Buchloern gerade einmal fünf Sekunden zur vollen Punkteausbeute, da den Farchantern direkt vor Spielschluss bei Spielzeit 59:55 auf der Anzeigentafel doch noch der Ausgleich gelang. Wenigstens sicherte Robert Wittmann im Anschluss noch den Zusatzpunkt in der Verlängerung.
Ein ähnlich enges Spiel gegen vor allem defensiv kompakt stehende Gäste könnte den ESV somit auch am Freitag erwarten, wobei ESV-Trainer Alexander Wedl nach dem starken 5:1 Heimsieg gegen den bislang so souveränen Tabellenführer Burgau vergangenen Sonntag schon auf weitere drei Punkte hofft. Das wäre dann der vierte Erfolg am Stück, vor dem aber noch ein ganzes Stück an Arbeit wartet. „Aber wenn wir eine solche Leistung wie gegen Burgau zeigen können, dann erwarte ich einen Sieg“, so der selbstbewusste Buchloer Trainer, der nach Möglichkeit dabei wieder mit vier Reihen spielen lassen will.
Um diese Vorgabe in die Tat umzusetzen benötigt man aber sicherlich einen ähnlich geschlossenen Auftritt – Vorne wie Hinten – wie die Buchloer zuletzt im Spiel gegen den Spitzenreiter Burgau hingelegt haben. Dort spielte man als Einheit und war nicht nur offensiv unter anderem auch im Überzahlspiel treffsicher, sondern auch dank eines bestens aufgelegten Alexander Reichelmeir im Tor auch defensiv sattelfest. Auch die Einstellung der gesamten Truppe stimmte an diesem Tag von der ersten bis zur letzten Minute, was man auch am Freitag wieder brauchen wird, um erfolgreich zu sein. Zwar haben die Farchanter die letzten beiden Partien mit dem 2:7 in Ulm und dem doch etwas überraschenden 5:7 im Heimspiel gegen Pfronten verloren, doch hat man zuvor schon mehrfach gezeigt, dass man zu den heißen Anwärtern um die vorderen Ränge gehört. Vor allem der knappe 1:0 Erfolg in Kempten ließ viele aufhorchen. Ein Selbstläufer wird das zweite von vier Heimspielen in Folge für die Buchloer also mit Sicherheit nicht. Mit voller Konzentration will man aber dennoch weiter punkten, um so die Siegesserie weiter ausbauen zu können.

 

Folgendes ist am Wochenende außerdem in der Sparkassenarena los:
Do, 29.11.2018, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Fr, 30.11.2018, 14-16 Uhr: Publikumslauf
Sa, 01.12.2018, 7-15 Uhr: Eisstockschützen Bezirkspokal Herren Ü50
Sa, 01.12.2018, 18:30-20:30 Uhr: Eisdisco
So, 02.12.2018, 14-16 Uhr: Publikumslauf
So, 02.12.2018, 16:45 Uhr: U20 Landesliga: ESV Buchloe – EV Königsbrunn

 

INFO: Ab 7. Dezember bieten der ESV freitags von 16-17.45 Uhr ab sofort auch immer einen Schlägerlauf an. Hier gilt Helm- und Handschuhpflicht für alle auf dem Eis. Checks und Schlagschüsse sind zudem verboten! Wer vor Ort diverse Ausrüstungsgegenstände leihen möchte, kann dies für eine Leihgebühr von 2€ gerne machen. Ansonsten findet der reguläre Publikumslauf immer donnerstags, samstags und sonntags von 14-16 Uhr statt.