Generalprobe in Germering

ESV Buchloe reist zum Abschluss der Vorbereitungsphase zu den Wanderers

 

Buchloe (chs) Mit einem Auswärtsspiel am Sonntagabend ab 17.45 Uhr beschließt der ESV Buchloe sein Testspielprogramm für die dann genau eine Woche später startende Landesligaspielzeit. Zum letzten Duell der Vorbereitung geht es für die Pirates dabei zu den Wanderers Germering, die derzeit in der Bezirksliga spielen.

 

Vor zwei Jahren war das Duell Germering gegen Buchloe noch eine Partie in der Bayernliga. Doch in der Verzahnungsrunde 2017/18 erwischte es neben den Buchloern damals auch die Wanderers, die ebenso wie die Freibeuter dadurch den Abstieg aus der BEL verkraften mussten. Im Gegensatz zu den Buchloern, die bekanntermaßen ja regulär in der Landesliga abrutschten, entschieden sich die Münchner Vorstädter aus finanziellen Gründen allerdings dazu, freiwillig in die Bezirksliga zu gehen. Dort wollte man einen Neuanfang starten, was im vergangenen Winter in der Hauptrunde mit dem souveränen ersten Platz auch richtig gut zu gelingen schien. In den Aufstiegsspielen zog man dann aber gegen den EV Mittenwald – die später auf den Aufstieg verzichteten – den Kürzeren, weshalb der Aufstieg in die Landesliga im letzten Winter misslang. Nun soll in diesem Jahr ein neuer Anlauf gestartet werden.

Das Zeug dazu haben die Wanderers allemal, denn die Germeringer sind sicherlich kein normaler Bezirksligist. Denn mit einem stark besetzten Kader haben die Oberbayern schon in den bisherigen Vorbereitungsspielen klar gemacht, dass man es heuer wissen will. Mit Petr Vorisek wurde im Sommer dafür ein erfahrener und bekannter Mann für das Amt als Trainer an die Bande geholt. Er kann neben vielen jungen Spielern auch auf einige namhafte Akteure bauen, die schon höherklassig aktiv waren. Nico Rossi, Quirin Reichel oder Torwart Severin Dürr liefen schließlich schon zu Bayernligazeiten für die Schwarz-Gelben auf. Und mit dem Amerikaner J.C. Cangelosi kann man auch auf einen bärenstarken Importspieler bauen, der ebenfalls schon in der Bayernliga in 54 Partien satte 59 Tore und 34 Assists beisteuerte.
Und obwohl Cangelosi bislang noch gar nicht mit an Bord war, verlief die Vorbereitungsphase für die Germeringer bisher absolut nach Wunsch. In ihren sechs Duellen gingen man nämlich stets als Sieger vom Eis und das auch gegen ligahöhere Gegner. So schlug man beispielsweise die Landesligisten Bad Wörishofen (7:6 n.P.), Pfronten (3:1), Trostberg (9:1), Forst (12:3) und Fürstenfeldbruck (6:3) teilweise klar und deutlich und unterstrich damit nochmals die Aufstiegsambitionen.

 

Für die Buchloer ist dieser letzte Test somit abschließend noch einmal die optimale Gelegenheit, unter Wettkampfbedingungen den letzten Feinschliff im eigenen Spiel vorzunehmen und die durchaus positiven Eindrücke der bisherigen Auftritte erneut zu bestätigen. Denn mit einem starken Heimauftritt gegen Landsberg, wo man erst nach Verlängerung unterlag (3:4 n.V.) und dem Auswärtssieg in Dorfen (5:3), haben die Buchloer vergangenes Wochenende schon andeuten lassen, dass man von Beginn an voll konzentriert in am 13. Oktober startende Punkterunde starten will.