Youngpirates schließen Bezirksligasaison auf gutem dritten Rang ab

SG Senden/Ulm/Burgau – ESV Buchloe 1b  2:5 (2:1, 0:2, 0:2)

(wes) Mit einem 5:2-Sieg über die SG Senden/Ulm/Burgau hat die 1b-Mannschaft des ESV Buchloe in der Bezirksliga Gruppe 4 den dritten Platz gesichert. Dieser war vor Saisonbeginn auch das Ziel der Truppe von Trainer Charly Schönberger. Der Coach machte kein Geheimnis daraus, dass mit etwas weniger Verletzungspech auch mehr möglich gewesen wäre. Aber auch das letzte Spiel der Runde verlief so wie viele andere. Ohne sieben Grippe-Kranke reisten die Youngpirates an – sie kamen zudem mal wieder nicht gut ins Spiel. Nach rund zehn Minuten führte die SG mit 2:0. „Wir haben das Spiel dann noch umgebogen. Damit bin ich zufrieden“, sagte Trainer Charly Schönberger. Buchloe agierte wieder mit einer Not-Truppe, bestehend aus gerade einmal zwölf Feldspielern. Marco Fichtel, Schütze des ersten Tores, musste zudem noch im ersten Spielabschnitt verletzt vom Eis. „Ich habe einen tollen Kampf meiner Mannschaft gesehen“, lobte der Coach. Nach Ende der Runde steht nun noch ein Spiel im BEV-Pokal an. Es wird am 2. März um 20 Uhr in Buchloe stattfinden. Gegner ist dann Landesligist Ulm.
Bericht: Manuel Weiß (Buchloer Zeitung)

Tore: 1:0 Pommer (2.), 2:0 Vacca (8.), 1:2 Fichtel (14.), 2:2 Treichel (31.), 2:3 Seitz (38.), 2:4 E. Schönberger (50.), 2:5 A. Schönberger (52.).
Zuschauer: 30,  Strafminuten: SG 20, ESVB 16