ESV Buchloe 1b – EV Bad Wörishofen 1b 9:1

ESV Buchloe 1b – EV Bad Wörishofen 1b 9:1 (1:1, 3:0, 5:0)

(wes) Nach über zwei Wochen Spielpause fanden die Youngpirates am vergangenen Wochenende im Derby gegen die 1b aus Bad Wörishofen nur schwer ins Spiel. Nach 20 Minuten stand es 1:1 – und das, obwohl die Kurstädter mit nur fünf Stürmern angetreten waren. Nur weil auch Aushilfen aus der ersten Mannschaft einsprangen, konnte das Spiel überhaupt stattfinden. „Mannschaften, die nur mit zwei Blöcken spielen, sind manchmal gefährlicher als Teams, die vollständig antreten. Weil dann kämpft jeder für jeden“, erklärte Buchloes Trainer Charly Schönberger, der davon sprach, dass seine Jungs ab dem Mittelabschnitt wieder mehr zu ihrem Rhythmus fanden. Mit drei Toren und ohne weiteres Gegentor stellten sie die Weichen auf Sieg. Letztlich gewann die Buchloer 1b das Spiel sehr deutlich mit 9:1. „Angesichts der Tatsache, dass wir auch sieben verletzte Spieler haben, bin ich mit dem Resultat wirklich sehr zufrieden“, lobte der Coach.
Bericht: Manuel Weiß (Buchloer Zeitung)

Tore: 1:0 Fichtl (13.), 1:1 Huber (16.), 2:1 Muhr (25.), 3:1 Singer (26.), 4:1 Treichel (34.), 5:1 Hibler (41.), 6:1, 7:1  Braun (45., 56.), 8:1 Treichel (57.), 9:1 Vrbas (59.).
Zuschauer: 30, Strafminuten: ESVB 14 plus 10 Strobel, EVB 4 plus 10 Huber