Ausgedünnte Youngpirates unterliegen in Augsburg

 EG Woodstock Augsburg – ESV Buchloe 1b  5:2 (1:1, 1:1, 3:0) 

 

(wes)Das hat diesmal nicht gereicht: In der Bezirksliga Gruppe 4 fuhr die 1b-Mannschaft des ESV Buchloe mit gerade einmal zwölf Feldspielern und zwei Torhütern zum EG Woodstock nach Augsburg. Nach zunächst noch ausgeglichenen Spielabschnitten, setzte sich Augsburg in den letzten Minuten klar durch. Die Partie endete 5:2 für Woodstock. Buchloe-Trainer Charly Schöneberger begründete unter anderem mit dem ausgedünnten Kader. „Neben der Tatsache, dass das unser letztes Aufgebot war, muss ich aber sagen, dass wir auch wirklich nicht gut gespielt haben“, kritisierte der Coach. Niemand habe die Leistung abgerufen, die letztlich von ihm erwartet werde. Entsprechend hätten die Hausherren auch absolut verdient gewonnen, sagte Schöneberger. Die Niederlage würde weh tun, weil andere in der Spitzengruppe der Liga ebenfalls Punkte liegen ließen und man so nicht profitieren konnte. Buchloe bleibt somit Zweiter. „Ich denke, dass wir in naher Zukunft Probleme bekommen. Aktuell fehlen mir elf Spieler. Wir werden auch die nächsten Spiele mit sehr kleinem Kader bestreiten müssen.“ 
Bericht: Manuel Weiß (Buchloer Zeitung)

EG Woodstock – ESV Buchloe 1b 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)
Tore: 1:0 Weil (14.), 1:1 Fichtl (15.), 2:1 Tschenk (24.), 2:2 Hibler (36.), 3:2 Radda (44.), 4:2, 5:2 Sycek (49., 57.).
Zuschauer: 25, Strafminuten: EGW 10, ESVB 16 plus 10 Hibler.